Rusalka in der Semperoper Dresden

Lyrisches Märchen in drei Akten von Antonín Dvořák

1901 in Prag uraufgeführt verbindet die Märchenoper zwei gegensätzliche Welten miteinander. Der international arbeitende Regisseur Christoph Loy gibt mit der Inszenierung „Rusalkas“ sein Debüt in der Semperoper.

Die Nixe Rusalka verliebt sich in den Prinzen und will, um für immer bei ihm sein zu können, ein Mensch werden. Die Sehnsucht nach einem anderen Leben wird immer größer und sie bittet die Hexe Ježibaba zur Hilfe. Der Preis für ihre Verwandlung ist hoch:  Sie bezahlt mit ihrer Stimme und muss die Liebe des Prinzen gewinnen. Scheitert sie, wird der Fluch Rusalka und ihren geliebten Prinzen treffen. Rusalkas Erscheinen bei den Menschen berückt den Prinzen zunächst, doch das magische, stimmlose Wesen bleibt ein Fremdkörper in der Menschenwelt. Rusalka kann den Fluch nur aufheben und zu ihresgleichen zurückkehren, wenn sie den Mann den sie liebt tötet. (Quelle: semperoper.de)

weitere Aufführungen:

07.05.2022 PREMIERE
10.05.2022
07.05.2022
20.05.2022
04.06.2022
06.06.2022
11.06.2022

hier ihre Operntickets buchen! Jetzt buchen oder persönliches Angebot anfordern

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Opernreisen Dresden