Dresdner Rüstkammer „Historisches Museum Dresden“

Die Waffensammlung der Herzöge und Kurfürsten

Die aus dem Besitz sächsischer Herzöge und Kurfürsten hervorgegangene Dresdner Rüstkammer zählt zu den kostbarsten Prunkwaffen- und Kostümsammlungen der Welt.

Anhand von über 1.300 ausgestellten Objekten aus ganz Europa und dem Orient kann der Besucher auf den Spuren höfischer Feste, Ritterspiele und Jagden wandeln. Prachtvolle Waffen, beeindruckende Renn- und Stechzeuge, Turnierbilder und Fürstenbildnisse des 16. bis 18. Jahrhunderts spiegeln beispielhaft die fürstliche Hofkultur der Frühen Neuzeit wider und geben ein umfassendes Zeugnis von den glanzvollen Dresdener Hoffesten.

Die Rüstkammer (Waffensammlung )befindet sich derzeit noch im Semperbau des Dresdner Zwingers. Nach der Vollendung des Dresdner Residenzschlosses wird auch diese Sammlung an ihren Entstehungsort zurückkehren und den Besucher in prachtvoll eingerichteten Sälen im ersten und zweiten Obergeschoss empfangen.

Neben den bereits jetzt ausgestellten Prunkwaffen erwarten den Besucher dann auch die einzigartigen Bestände der Kostümsammlung, der Gewehrgalerie und der Türkischen Kammer. Die Rüstkammer ist auch als “Historisches Museum Dresden” bekannt.

Opernreisen Dresden