Elbwiesen und Elbufer Dresden

Elbhänge
Elbhänge

Elbwiesen und Elbhänge

Geographie und Atmosphäre Dresdens werden gleichermaßen vom Fluss geprägt: Die Elbe formte das ausgedehnte Tal, in dem sich das Dresdner Stadtgebiet befindet. Zum Fluss hin orientierten sich die wichtigen Bauten der alten sächsischen Residenz. Heute prägt der Naturraum der Elbauen und -hänge wesentlich die hohe Lebensqualität der Stadt.
Weidende Schafherden neben belebten Brücken, Picknick im Grünen mit Blick auf Schloss und Kathedrale, historische Dampfschiffe mit Dixieland-Musik, Schlösser und Villen mit weitem Blick über die Stadt, Biergärten inmitten ausgedehnter Wiesen – die geschützte Flusslandschaft bietet Raum für Natur und vielfältige Nutzung.

Elbwiesen

Auch das macht Dresden unter den europäischen Großstädten einzigartig:. Ein breiter wiesengesäumter Flusslauf. Die Elbswiesen und das Elbufer. Bis ins Zentrum hinein reichen die weiten Flusswiesen, auf denen Einheimische und Besucher Ruhe und Entspannung finden. In warmen Sommernächten sind die Elbauen ein beliebter Treffpunkt zum Schwatzen, Flirten und um gemeinsam Musik zu machen.
Die weiten Flussbögen im Stadtgebiet schaffen abwechslungsreiche Landschaftsbilder:
Elbaufwärts die kilometerlangen Elbhänge mit Weinbergen, Schlössern und Villen. Elbabwärts das verträumte Ostragehege und die linkselbische Hügellandschaft, ehe die Weinbaugebiete der Lößnitz rund um Meißen die Landschaft bestimmen.
Die Elbauen im Stadtzentrum dienen regelmäßig auch als Festraum für die Dresdner und ihre Gäste. Im Sommer bieten die Dresdner Filmnächte Open-Air-Kino vor illuminierter Altstadtkulisse. Direkt durch die Wiesen, immer an der Elbe entlang, führt der zur Zeit 260 Kilometer lange Elberadweg von der Dresdner Altstadt bis zur tschechischen Grenze und stromabwärts nach Meißen und darüber hinaus.
Entlang des Flusses bieten die Elbhänge zahlreiche Bier-, Weingärten und Ausflugsrestaurants Gelegenheit zum Verweilen.
Elbwiesen
Elbwiesen