Hygienemuseum Dresden

Deutsches Hygienemuseum Dresden

Das Deutsche Hygiene Museum Dresden ist ein in Europa einzigartiges, modernes Wissenschaftsmuseum. Der Mensch und sein Körper in ihrer Wechselwirkung mit Umwelt und Gesellschaft, Kultur und Wissenschaft stehen im Zentrum der Museumsarbeit. Die Gründung des Museums 1911 geht auf die Initiative des Odol-Fabrikanten Karl August Lingner zurück. Das 1930 eingeweihte Gebäude im Stil der Klassischen Moderne wurde von dem Architekten Wilhelm Kreis entworfen.
 
In Dresden stellt das 2002 bis 2005 von Prof. Peter Kulka modernisierte Gebäude das wichtigste Zeugnis der Architektur der Neuen Sachlichkeit dar. Deutschlandweit gilt es als einer der interessantesten Museumsbauten der Weimarer Republik. In der 2004 neu eröffneten Dauerausstellung rund um den Menschen erfahren die Besucher auf ca. 2.500 qm Aktuelles aus Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft. Eine attraktive Ausstellungsarchitektur, interessante Medieninstallationen, moderne Mitmachelemente und klassische Exponate machen den Besuch zu einem Erlebnis. Highlight seit 1930 ist der Gläserne Mensch.Deutsches Hygienemuseum Dresden
 
Spektakuläre Sonderausstellungen zu aktuellen Fragestellungen aus den Wissenschaften vom Menschen ergänzen das umfangreiche Programm des Hauses. Seit Dezember 2005 können sich auch kleinere Besucher im Kindermuseum ausprobieren. Hier erfahren Kinder von 4 bis 12 Jahren alles zu den fünf Sinnen: Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Fühlen.Deutsches Hygienemuseum Dresden
 
Führungen und Besichtigungen für Schulklassen oder Gruppen können Sie bequem über unser Büro buchen.