Der Dresdner Zwinger – der kein Bärenzwinger war

Viele Gäste, die nach Dresden kommen, besuchen den „Bärenzwinger“ und rätseln, woher der Name eigentlich kommt.

Mit einem Zwinger verbinden die meisten, dass jemand, insbesondere Tiere, eingesperrt wurden. Dem ist aber nicht so. Das Areal des Zwingers wurde auf einem Teil der alten Stadtbefestigung errichtet, nämlich dem sogenannten Zwingraum.

In diesem Bereich zwischen der ersten und der zweiten Ringmauer wurden angreifende Feinde bezwungen. Daher erhielt in verkürzter Form der Zwinger seinen Namen, der 1719 für ein einmaliges Ereignis erbaut wurde:

Der einzige legitime Sohn Augusts des Starken heiratete eine Kaisertochter von Österreich…

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Opernreisen Dresden