Die Elbschlösser – die Märchenschlösser Dresdens

Romantisch eingebettet im Elbtal liegen die drei Dresdner Elbschlösser, nämlich das Schloss Albrechtsberg, das Lingnerschloss sowie das Schloss Eckberg, welche auch die Märchenschlösser Dresdens genannt werden.

Alle drei Schlösser sind mit einer englischen Parkanlage verbunden, die zu einem ausgiebigen Spaziergang einlädt. Die Erfinder der Zahnpasta, Familie von Mayenburg, ließ sich von einem Schüler von Semper, dem Erbauer der Dresdner Semperoper, das Schloss im englischen Dresdner ElbschlösserTudorstile erbauen.

Dem Erfinder des Odol Mundwassers, Lingner, bezog nach mittlere Schloss, das seitdem als Lingnerschloss bezeichnet wird. Und dem Preußischen Prinzen Albrecht und seiner neuen bürgerlichen Gemahlin wurde das Schloss Albrechtsberg im römischen Villenstil errichtet.

Bis zum Bau der Waldschlösschenbrücke trug das Elbtal mit diesen drei Schlössern den Titel des Weltkulturerbes der Unesco.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Opernreisen Dresden