Dresdner Parkeisenbahn

Nicht wenige Besucher des Großen Gartens horchen verwundert auf, wenn unverkennbare Schienengeräusche und die energischen Signale einer Lokomotive die idyllische Ruhe unterbrechen und dichte Rauchwolken unter den Baumkronen aufsteigen. Des Rätsels Lösung ist die Parkeisenbahn, ein Liliputzug von 381 mm Spurweite, der in den Sommermonaten Tausende kleiner und großer Passagiere auf eine Rundreise durch den Park mitnimmt.
 
Bei der 1950 eröffneten Bahn sind heute rund 150 Kinder und Jugendliche dabei, die in ihrer Freizeit ehrenamtlich als Aufsicht, Schaffner, Fahrdienstleiter oder Schrankenwärter tätig sind und so der Bahn einen ganz besonderen Reiz verleihen. Hauptattraktion für Groß und Klein sind zweifelsohne die beiden Dampflokomotiven aus dem Jahr 1925. Trotz ihres hohen Alters ziehen sie überwiegend an Wochenenden und Feiertagen die Züge zuverlässig mit 20 km/h über den Rundkurs. Unterstützt werden sie durch zwei wesentlich jüngere Elektroakkumulatorenlokomotiven (Baujahr 1962 und 1982).
Dresdner Parkeisenbahn
Dresdner Parkeisenbahn